TJ-Special in der Power-Wrestling 9/2012:

Die erste & einzige Autobiographie eines deutschen Wrestlers

Meine Kämpfe: Eine Autobiographie - Alexander Bedranowsky

Meine Kämpfe (Hoerbuch / Taschenbuch)
Signaturwunsch

Hörbuch: 4 CDs, Laufzeit ca. 5 Std.
Hörprobe (CD 1 / Kapitel 1–6)

 

Meine Kämpfe: Eine Autobiographie - Alexander Bedranowsky

Alexander Bedranowsky signiert dein Exemplar gerne mit persönlicher Widmung.

 

Taschenbuch: 208 Seiten inkl. 12-seitiger Fotostrecke
Leseprobe (Kapitel 1–3)

 

eBook: entspricht 208 Buchseiten / enthält 55 Bonusbilder
eBook im Amazon Kindle-Shop

 

Du möchtest nicht mit PayPal zahlen, sondern lieber per Überweisung? Dann schicke zum Bestellen bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Meine Kämpfe" an: merch@meinekaempfe.de
Nicht vergessen: Lieferadresse und Signaturwunsch angeben!
Du erhältst innerhalb weniger Stunden die Details zur Kaufabwicklung.

 

Buchrezension von Martin Hoffmann
(Sport1.de)

"Ein Tatsachenbericht aus einer Traumwelt, der jedem Fan und Kritiker des heutigen Wrestling ans Herz zu legen ist. Außerdem allen, die nachfühlen wollen, wie es ist, mit einer ebenso allumfassenden wie gefährlichen Leidenschaft zu leben – und was passiert, wenn man sie verliert…"

 

Buchrezension von Alexander Mais
(Sportliteratur-Blogger)

"Bedranowsky war und ist ein Vorreiter. Das war er während seiner zehn Jahre dauernden Karriere im Ring und das ist er auch in der Zeit danach. Als erster deutscher Wrestler brachte er eine Autobiographie auf den Markt."

 

Buchrezension von Raphael Wallner
(Filmemacher)

"Lese ich eine Geschichte, dann seh ich praktisch einen Film. Je besser eine Geschichte geschrieben ist, desto lebendiger ist der Film in meinem Kopf. Bei "Meine Kämpfe" saß ich im Kino."

 

Buchrezension von Christian Michael Jakobi
(Geschäftsführer der größten deutschen Wrestling-Liga wXw)

""Meine Kämpfe" ist ein Beitrag zur Wrestlingdiskussion, der gelesen werden sollte. Von Fans, von Gegnern, von Interessierten und – und das ist vielleicht das höchste Lob, das ich aussprechen kann – es ist in meinen Augen packend genug, um seine Wirkung sogar auf Menschen zu entfalten, die gar nicht wissen, was Wrestling ist."